Meeresfrucht feiert karibische Nacht

Kreolische Ananas-Garnelen-Pfanne

REZEPT FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
1 grüne Paprika
3 Schalotten
2 Knoblauchzehen
8 Riesengambas
1 Zitrone

4 El Pflanzenöl
Salz
3 El Zucker
5 El Wasser
Pfeffer aus der Mühle
500 g frische Ananasstücke (fertig aus der Frischetheke des Supermarktes)
Muskatnuss

Zubereitung

Paprikaschoten waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden.
Schalotten pellen und in feine Ringe schneiden.
Knoblauch schälen und hacken.
Die Garnelen waschen und aus der Schale brechen.
Saft der Zitrone auspressen.

2 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Paprikastreifen, Schalotten und  Knoblauch darin 2 Minuten anbraten. Salzen, pfeffern, zur Seite stellen.

In eine zweite Pfanne 3 gehäufte El Zucker und 5 El Wasser geben und bei mittlerer Temperatur langsam einkochen lassen.

Nach  etwa 2 Minuten die Ananas-Stücke dazugeben. Erst wenn die Flüssigkeit komplett verdampft ist, karamellisieren die Ananasstücke. Wenn sie eine goldgelbe Farbe angenommen haben, sind sie fertig und können zu den Paprikastreifen gegeben werden.

Jetzt noch 2 El Öl in der Pfanne erhitzen und die Garnelen von jeder Seite bei reduzierter Temperatur 1 Minute anbraten. Fertig sind sie, wenn sie eine orangene Färbung angenommen haben und innen noch leicht glasig sind.
Gambas salzen und pfeffern und mit  1 El Zitronensaft ablöschen.
Die Gambas mit dem Bratsud zu dem Paprika-Ananas-Gemüse geben und mit reichlich frisch geriebenem Muskat würzen.

Anrichten

Ganz einfach: Die große Pfanne auf den Tisch stellen.

Uhr Gesamt: 15 Min